Weltweit

Das vom ORF in Betlehem entzündete Friedenslicht ist mittlerweile weltweit zum Zeichen für Frieden und Völkerverständigung geworden. Nach der Übergabe des Lichtes vom ORF-Friedenslichtkind an Pfadfinderinnen- und Pfadfinderdelegationen von 25 Ländern, beginnt am 3. Advent von Wien aus eine Licht-Stafette, um bis zum Heiligen Abend „allen Menschen guten Willens“ das Friedenslicht zu bringen.

An der internationalen Aussendungsfeier des Friedenslichtes in Wien nehmen in jedem Jahr am 3. Adventssamstag, Pfadfinderinnen- und Pfadfinderdelegationen aus folgenden Ländern teil:

Das Friedenslicht zieht weite Kreise

Darüber hinaus haben in den letzten Jahren auch Pfadfinderinnen- und Pfadfinderdelegationen aus Israel, Palästina und Norwegen das Licht aus der Geburtsgrotte Jesu Christi in Empfang genommen.

Das Licht nimmt zudem weite Reisen auf sich: So brannte die kleine Flamme beim Heiligen Vater in Rom, im Europaparlament und auch schon in Übersee am „ground zero“ in New York.

Weitere Informationen auf: www.ppoe.at/aktionen/friedenslicht und www.friedenslicht.orf.at